MDV-Fahrpreiserhöhungen bleiben in der Kritik

VCD sieht öffentliche Hand in der Pflicht

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD), Landesverband Elbe-Saale hat seine Forderung nach einem Moratorium bei den Fahrpreisen des MDV erneuert: „Wenn die Kommunalpolitiker annehmen, dass sie mit einem Beschluss zur Erhöhung der Fahrpreise im Dezember das Thema aus den anstehenden Wahlkämpfen heraushalten können, dann haben sie die Rechnung ohne die Fahrgäste gemacht“, so Matthias Reichmuth vom Arbeitskreis ÖPNV-Finanzierung. Er erinnert an die bereits im März 2013 vorgetragene VCD-Forderung nach einem Fahrpreis-Moratorium im MDV für 2014. „Es kann nicht sein, dass Jahr für Jahr die Kostensteigerungen allein von den Fahrgästen getragen werden müssen, während sich die öffentliche Hand Schritt für Schritt aus der Finanzierung zurückzieht.“ Weiterlesen

Neue Fernbuslinie Ruhrgebiet-Kassel-Halle-Dresden

Mit einer Stunde Verspätung kam die Premierenfahrt an: am Donnerstag ging die neue Fernbuslinie Ruhrgebiet-Kassel-Halle-Dresden in Betrieb. Am Nachmittag wurden die ersten Fahrgäste begrüßt.

Einmal am Tag verkehrt die neue Busverbindung des Anbieters „Mein Fernbus“ künftig. Dann hoffentlich pünktlich. Denn eine Brückenbaustelle brachte den Zeitplan durcheinander. 19,50 Euro kostet die Strecke von Halle nach Dresden und damit 13,50 Euro weniger als im IC der Deutschen Bahn. Bei zeitiger Buchung sind es sogar nur 8 Euro. Dafür braucht der Bus aber auch 2:30 Stunden, die Bahn ist eine Stunde schneller. Weiterlesen

Streckenrückbau führt zu weiteren erheblichen Problemen

Schienenverbindung Halle-Delitzsch

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD), Landesverband Elbe-Saale warnt davor, Bahnstrecken, die nicht voll ausgelastet sind, vorschnell zurückzubauen. Dies könne Störungen im Netz verstärken, da es auf den zurück gebauten Strecken zu Kapazitätsproblemen kommen könne. Aktuelles Beispiel sei die Eisenbahnstrecke Halle-Delitzsch, östlich von Halle, die nach Plänen der Bahn von einer zweigleisigen Strecke auf nur noch ein Gleis zurückgebaut werden soll. „Auf dieser Strecke findet zurzeit der Umleitungsverkehr für die gesperrte Strecke Halle-Bitterfeld statt. Wäre sie bereits jetzt eingleisig, wie es die Bahn plant, käme es wahrscheinlich zu noch mehr Verspätungen als bisher.“ sagte der Vorstandsvorsitzende des VCD-Landesverbands, Jan Krehl, am Donnerstag. Weiterlesen

Fahrgastverband VCD fordert zuverlässigen Bahnverkehr

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD), Landesverband Elbe-Saale, appelliert an die Verantwortlichen in der Politik, die peinliche Sperrung der Eisenbahnstrecke Halle-Bitterfeld zum Anlass zu nehmen, die Praxis ihrer Aufsicht über die Bahn auf den Prüfstand zu stellen. „Die Streckensperrung der Strecke Halle-Bitterfeld zeigt, dass die Politik ganz offensichtlich geschlafen hat.“ sagte der Vorstandsvorsitzende des VCD-Landesverbands, Jan Krehl, gestern. „Erst nach den Presseveröffentlichungen wachte Verkehrsminister Webel, von Sachsen-Anhalt auf und äußert sich!“ Weiterlesen

VCD kritisiert die Vollsperrung der Bahnstrecke Halle-Bitterfeld

Mit Bestürzung hat der Verkehrsclub Deutschland (VCD), Landesverband Elbe-Saale, die Vollsperrung der Bahnstrecke Halle/Saale – Bitterfeld zur Kenntnis genommen und die Deutsche Bahn aufgefordert, so schnell wie technisch möglich, die uneingeschränkte Befahrbarkeit der Strecke wiederherzustellen. Dabei dürfe es auch keine finanziellen Ausflüchte geben, die eine längere Stilllegung rechtfertigen könnte. Weiterlesen