VCD-Fernverkehrskonzept „2017+“

Der VCD bemängelt bei der Deutschen Bahn AG fehlende öffentliche Transparenz bei den Zukunftsplanungen und befürchtet, dass die Bahn beabsichtige, künftig in weiteren mitteldeutschen Städten keine Fernzüge mehr halten zu lassen. Wir wollen dem entgegenwirken und möchten mit einem neuen Fahrplankonzept beweisen, dass für diese Städte ein attraktives Fernverkehrsangebot machbar ist.

Zum Download:

Pressemitteilung, 6. Juni 2012:

Vor dem „Bahngipfel“ in Chemnitz
Fahrgastverband VCD fordert Mitspracherecht für die Fernverkehrsplanung der Bahn Weiterlesen

ICE-Neubaustrecke: VCD erwartet von Bahn eindeutiges Betriebskonzept

Thüringer „Bahngipfel“ am Donnerstag

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) erwartet von dem Besuch des Bahnchefs Grube in Erfurt handfeste Ergebnisse: Feste Zusagen für den Erhalt der Bahn in der Fläche, mehr Mitspracherechte für Kommunen und Fahrgäste und endlich Transparenz bei der Fahrplangestaltung im Zuge der ICE-Neubaustrecke durch Thüringen. Weiterlesen

Pressegespräch zum VCD-Fernverkehrskonzept für Mitteldeutschland

Einladung zum Pressegespräch
VCD-Fernverkehrskonzept für Mitteldeutschland „2017+“

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir würden uns sehr freuen Sie

am Mittwoch, den 6. Juni 2012, um 9.30 Uhr im Umweltzentrum Dresden

begrüßen zu dürfen. Einen Tag vor dem großen Bahngipfel in Chemnitz möchten wir anhand unseres neuen Fernverkehrskonzeptes aufzeigen, was machbar ist, damit keine mitteldeutsche Region auf das Abstellgleis gerät. Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) Landesverband Elbe-Saale als größter Fahrgastverband im mitteldeutschen Raum möchte verdeutlichen, welche wichtigen Weichenstellungen von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer, Bahnchef Rüdiger Grube und Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich am Donnerstag erwartet werden. Weiterlesen

Diskussion im Studio 3 am 2. April: Schaut Leipzig beim Eisenbahnfernverkehr in die Röhre?

Um die Einbindung der Stadt Leipzig an das Fernstreckennetz der Deutschen Bahn AG geht es am Montag, 2. April 2012, auf einer Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung, Büro Leipzig. Die Veranstaltung im Studio 3 von info-tv Leipzig, Friedrich-List-Platz 1, beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mehr Infos bei der Leipziger Internetzeitung. Weiterlesen