Ortsgruppe Erfurt zu Gast beim Verkehrsverbund Mittelthüringen

Vertreter der VCD-Ortsgruppe Erfurt waren am 10.11.2015 in der Geschäftsstelle des VMT in der Magdeburger Allee zu Gast. Gemeinsam hat man die Zusammenkunft vereinbart, um sich über Fragen des ÖPNV und des SPNV in Erfurt und Thüringen auszutauschen. Dabei spielten sowohl die gegenwärtige Situation als auch die Zukunftsaussichten für den öffentlichen Nahverkehr eine Rolle. Weiterlesen

Parteiübergreifende Diskussion zu geplanten Parkhausneubauten in Erfurts Innenstadt

hüteVCDErfurtMit der Erkenntnis, dass bei bestimmten Themen nicht alle „unter einem Hut zu bringen sind“, hatte die VCD-Ortsgruppe Erfurt am 14.1.2015 alle Stadtratsfraktionen der Stadt Erfurt zu einer politischen Diskussion eingeladen, die vom üblichen Schema abweichen sollte. Gefragt waren nicht die Standpunkte der Fraktionen, sondern man diskutierte unter Benutzung einer Interaktionsmethode aus der Erwachsenenbildung, den sechs denkenden Hüten, interfraktionär.  Weiterlesen

Erfurt rollt auch ohne Motor

Der von der VCD Ortsgruppe Erfurt und weiteren Verbänden organisierte Autofreie Tag 2014 auf dem Erfurter Anger war wieder ein großer Erfolg. Rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer rollten auch im Demonstrationszug quer durch die Stadt mit.

Am 21. September war internationaler autofreier Tag – ein Tag an dem das Auto einfach mal stehen gelassen werden soll und dazu aufgerufen wird, sich mit alternativen Verkehrsmitteln fortzubewegen. Ein breites Bündnis beteiligte sich auch in Erfurt am Aktionstag und bestückte den Anger am Sonntagnachmittag mit zahlreichen Infoständen zu den Alternativen zur Automobilität und machte mit einem bunten Demonstrationszug durch die Stadt auf sich aufmerksam. Weiterlesen

Weltweite Krise und alternative Verkehrspolitik

Bericht über einen verkehrspolitischen Diskussionsabend mit Dr. Winfried Wolf und Prof. Dr. Matthias Gather am 5.11.13 im Café Nerly, Erfurt

Der VCD Elbe-Saale, attac Erfurt, der Kreisverband Erfurt von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sowie DIE LINKE Erfurt mit ihrer AG ÖPNV hatten geladen – und rund 70 Gäste kamen. Sie kamen, um Winfried Wolf nicht nur zu hören sondern auch zu erleben: ein Mann, der bereits im Jahr 1986 sein verkehrspolitisches und -wirtschaftliches Damaskus-Erlebnis hatte und seither ohne Auto lebt.

Weiterlesen

Schulanfänger aufgepasst: So wird der Schulweg sicher

VCD gibt Tipps und rät, zu Fuß zu gehen

In der kommenden Woche beginnt für die Kinder in Thüringen das neue Schuljahr und viele Kinder gehen zum ersten Mal in die Schule. Eltern sollten daher nicht nur an wichtige Dinge wie die Zuckertüte denken, sondern sich auch Gedanken über den Schulweg machen, der für die Kinder oft der erste Schritt zur selbstständigen Mobilität ist. Wenn die Eltern sie denn lassen – viele haben Angst vor Unfällen und bringen ihre Kinder daher mit dem Auto zur Schule. Allerdings entgehen den Kindern dadurch wichtige Erfahrungen. „Wenn Kinder ihren Schulweg selbstständig zurücklegen, lernen sie Geschwindigkeiten und Entfernungen besser einzuschätzen, sie lernen sich zu orientieren und erlangen so Routine, sich sicher im Verkehr zu bewegen. Diese Chance sollten Eltern ihren Kindern nicht vorenthalten“, so Andreas Grimm, Landessprecher Thüringen des ökologischen Verkehrsclubs VCD, Landesverband Elbe-Saale. Der VCD ermutige daher alle Eltern und Kinder zu Fuß zur Schule zu gehen – zunächst gemeinsam und dann selbstständig. Weiterlesen

VCD begrüßt Begegnungszone Innenstadt

Stadtratsbeschluss vom 18. Juli 2012

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD), Ortsgruppe Erfurt, begrüßt den Grundsatzbeschluss des Stadtrates vom 18. Juli 2012 zur verkehrsberuhigten Innenstadt und beglückwünscht den Stadtrat zu seinem mutigen Entschluss. „Dieser Beschluss stellt eine Richtungsänderung weg vom automobilen Denken dar und ist einzelnen Abgeordneten sicherlich nicht leicht gefallen.“ sagte Ortsgruppensprecher Andreas Grimm. Der VCD erwarte nun, dass sich die im Vorfeld dieser Entscheidung erforderliche immense Arbeit der Stadtverwaltung, Planer, Innenstadthändler und anderer Beteiligter in den kommenden Monaten in konkreten Maßnahmen sichtbar niederschlägt, sagte Grimm weiter. Weiterlesen

Übereinstimmungen und Kontraste in Erfurts Verkehrspolitik

Die Erfurter OB-Kandidaten zu elf verkehrspolitischen Thesen des Verkehrsclubs Deutschland

Tempo 30 auf dem Ring, ticketloser ÖPNV und endlich ein Radwegenetz, das auch als solches bezeichnet werden kann: Mobilität und Verkehr sind zentrale Themen im Wahlkampf um das Erfurter Rathaus. Andreas Bausewein (SPD), der 2006 als Sieger aus der Oberbürgermeisterwahl hervorging und seitdem die Landeshauptstadt regiert, tritt gegen sechs interessante und teils äußerst unterschiedliche Kandidaten in den Wettbewerb. Die Ortsgruppe Erfurt des Verkehrsclubs Deutschland (VCD), der sich für eine sozial gerechte und ökologisch verträgliche Gestaltung des Verkehrs engagiert, hat allen Kandidaten elf Thesen für eine bessere Mobilität in der Thüringer Landeshauptstadt vorgelegt und um eine möglichst knappe Stellungnahme gebeten. Weiterlesen

VCD begrüßt Umbau der Nordhäuser Straße in Erfurt

„Die VCD-Ortsgruppe Erfurt begrüßt ausdrücklich die vom Stadtrat beschlossene Planung für den Umbau der Nordhäuser Straße. Das gilt insbesondere für die Führung des Radverkehrs auf einem Schutzstreifen neben der Fahrbahn.“ freut sich Andreas Grimm vom VCD Erfurt über den jüngsten Beschluss des Erfurter Stadtrats zur Zukunft der Nordhäuser Straße. Die Stadt werde damit deutlich fahrradfreundlicher und setze auf ein modernes Konzept für den Radverkehr, das in anderen Städten längst Standard sei. Weiterlesen