Erfurt ist immer eine Reise wert

Kurzer Bericht zur Mitgliederversammlung vom 6. Mai 2017 in der Thüringer Landeshauptstadt

Die Aktiven des VCD Landesverbandes Elbe-Saale trafen sich am 6. Mai in Erfurt zur Mitgliederversammlung 2017. Veranstaltungsort war das Café Franz Mehlhose.

Neben der Wahl zum Vorstand stand auch eine Debatte über die Weiterentwicklung der Verbandszeitschrift Neue Wege auf der Agenda. Weiterlesen

Bus und Bahn in thüringer Mittel- und Kleinstädten

foto_sonneberg_gilbertweise1In Heft 3/2016 fassen Mirko Peter (Suhl) und Gilbert Weise (Gera) die aktuelle Situation des öffentlichen Verkehrs in den thüringer Mittel- und Kleinstädten zusammen. Es zeigt sich, dass für einen guten Nahverkehr die Kommunen und Kommunalpolitiker eine große Verantwortung tragen. Die positiven Beispiele verdeutlichen, was auch kleine Kommunen erreichen können.

Weiterlesen

Zwickau braucht die Tram am Hauptbahnhof

Stadt darf sich nicht selbst aufs Abstellgleis führen

Manche Geschichten sind so abstrus, die kann man nicht einmal erfinden. So ist es auch bei der derzeitigen Diskussion in Zwickau, ob der Hauptbahnhof in Zukunft noch von der Straßenbahn angefahren wird.

Der ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD), Landesverband Elbe-Saale appelliert deshalb an die Mitglieder des Stadtrates, bei der anstehenden Abstimmung über die Zukunft der Straßenbahn am 15. Dezember ein deutliches Zeichen für den öffentlichen Nahverkehr zu setzen. Weiterlesen

Neue Preise treffen tausende ÖPNV-Pendler besonders hart

Für regelmäßig mit Bus und Bahn im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) fahrende Pendler ist die günstigste Dauerfahrkarte das sogenannte Jobticket, bei dem sich Arbeitgeber an den Kosten beteiligen und somit ihren Mitarbeitern eine unschlagbar günstige Mobilität – rund um die Uhr – anbieten. Wer in einem Betrieb arbeitet, der kein Jobticket anbietet, für den ist bisher das Jahresticket die preiswerteste Alternative. Weiterlesen

VCD fordert bessere Beratung der Bahnkunden in Hoyerswerda

Der Landesverband Elbe-Saale des ökologischen Verkehrsclubs VCD bewertet den Nahver­kehrs­service der Verkehrsverbünde in und um Hoyerswerda „in weiten Teilen enttäuschend“. Gleich­zei­tig gibt er Tipps zum Ticketkauf. Denn Pendler nach Dres­den oder Cottbus zahlen beim Abschluss des falschen Abos mehr als 1.000 Euro im Jahr zu viel. Weiterlesen

Ökologischer Verkehrsclub fordert Ende der Preisspirale

VCD sieht die öffentliche Hand in der Verantwortung

Es ist wie in dem berühmten Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Pünktlich zum Frühlingsbeginn verkündet der MDV die erneute Erhöhung seiner Fahrpreise und begründet dies vor allem mit steigenden Kosten bei Fahrzeugen, Kraftstoffen und  Personal. Weiterlesen