Das Mitteldeutsche S-Bahn-Netz: Frisst der Erfolg seine Kinder?

Leipzig, 09. September 2015. Seit fast zwei Jahren ist das Mitteldeutsche S-Bahn-Netz nun in Betrieb. Wir finden, es ist Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen.

Daher lädt das Forum Urban Mobil (FUM) zu einer Podiumsdiskussion am Dienstag, den 15. September 2015, ab 18 Uhr in den Plan B, Härtelstraße 21, 04107 Leipzig ein.

Mit Stephan Naue (Leiter Marktgebiet Mitteldeutschland DB Regio), Klaus Rüdiger Malter (Geschäftsführer NASA GmbH), Oliver Mietzsch (Geschäftsführer ZVNL, angefragt), Dr. Dirk Schadewaldt (Fachbereichsleiter Verbundtarif und Verkehrsmarkt MDV) und Ron Böhme (FB-Leiter Verkehrsplanung MDV) wollen wir über die Erfolge, aber auch die Herausforderungen für das Mitteldeutsche S-Bahn-Netz diskutieren.

„Gerade in letzter Zeit kommt es vermehrt zu Engpässen in den S-Bahnen, insbesondere auf der Verbindung zwischen Halle und Leipzig, was nicht nur den Unmut unter den Fahrgästen schürt, sondern auch eine entsprechende Presseberichterstattung nach sich zieht,“ umreißt Michael Schmiedel, stellvertretender Vorsitzender des VCD Elbe-Saale bereits ein größeres Problem.

In der Öffentlichkeit werden unterschiedliche Lösungen diskutiert, wie man dem Ansturm der Fahrgäste begegnen könnte. Die Vorschläge reichen von restriktiven Maßnahmen wie einem Verbot der Fahrradmitnahme bis hin zur Forderung, kurzfristig neue Fahrzeuge anzuschaffen, um die Kapazitätsprobleme in den Griff zu bekommen.

„Über diese Themen möchten wir gerne mit den Podiumsgästen und dem Publikum ins Gespräch kommen und die Möglichkeit bieten, Ansichten, Standpunkte und Vorschläge für eine weitere Verbesserung des ÖPNV-Angebotes im mitteldeutschen Raum zu diskutieren,“ fasst Alexander John, stellvertretender Vorsitzender des ADFC Leipzig, das Ziel der Veranstaltung zusammen.

Veranstalter: forum urban mobil (fum) Leipzig, vertreten durch VCD Landesverband
Elbe-Saale e.V., Ortsgruppe Leipzig sowie ADFC Leipzig e.V.

Moderation: Kerstin Dittrich (VCD)