Schluss mit den Fahrpreiserhöhungen im MDV! – Zwischenstand

Bislang über 2.700 Unterschriften – Petition läuft noch bis 7. März   

Der Landesverband Elbe-Saale des Verkehrsclub Deutschland (VCD) hat Anfang Dezember 2014 gemeinsam mit anderen Umwelt- und Mobilitätsverbänden eine Petition gegen die ständigen Fahrpreiserhöhungen im Gebiet des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes angestoßen. Hauptanliegen der Petition ist es, den Prozess hinzu einem schlüssigen und nachhaltigen Finanzierungskonzept des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zu beschleunigen – und das ohne steigende Fahrpreise.

Die Petition „Schluss mit den Fahrpreiserhöhungen im MDV!“ läuft bis zum 7. März 2015 und soll mindestens 5.000 Unterzeichner finden, bevor sie an die Petitionsausschüsse der Stadträte und Kreistage im MDV-Gebiet übergeben wird.

Bisher wurden online bereits über 2.700 Unterschriften gesammelt – damit haben nach heutigem Stand 55 Prozent der erforderlichen Unterzeichner die Petition unterschrieben. Gleichzeitig läuft eine Postkarten-Kampagne im gesamten MDV-Gebiet, die von der Leipziger Firma culturtraeger unterstützt wird.

Gründe für eine Unterschrift gibt es mehrere, den Kommentaren auf der Petitionsseite folgend, zeichnet sich bislang folgendes Bild ab:

Leipzig: Kritik des überdurchschnittliche Preisniveaus im Vergleich zu anderen Großstädten – wer mit mehreren Personen über kürzere Strecken unterwegs ist, kommt oft mit einem Taxi preisgünstiger ans Ziel. Zudem könne die angestrebte Verlagerung des Verkehrs vom Auto zum öffentlichen Verkehr nur mit attraktiven Preisen gelingen.

Halle (Saale): Kritik des schlechten Preis-Leistungs-Verhältnisses. Etliche Hallenser erinnern sich noch an die Ausdünnung der HAVAG-Fahrpläne vor einigen Jahren und sehen nicht ein, dafür weiterhin Preissteigerungen deutlich über der Inflationsrate hinzunehmen.

Landkreise im MDV-Gebiet: Viele Pendler beklagen, dass den hohen Preisen abseits der neuen S-Bahn-Linien nur ein dünnes Fahrtenangebot gegenüber steht. Warum die Preise steigen, während Benzin derzeit billiger als zuvor ist, ist für die Unterzeichner nicht nachvollziehbar.

Die Petition kann bis zum 7. März auf openPetition unter folgendem Link gezeichnet werden: www.openpetition.de/petition/online/schluss-mit-den-fahrpreiserhoehungen-im-mdv

Kontakt:
Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD)
Landesverband Elbe-Saale
Matthias Reichmuth
Tel. (015 20) 545 16 26
E-Mail: elbe-saale@vcd.org