VCD: Gratulation dem Hauptbahnhof Dresden zum Titel Bahnhof des Jahres!

Auch Dresden-Neustadt und Dresden Mitte brauchen einen hohen Ausbaustandard

Dickes Lob an DB Station & Service für den Ausbau des Dresdner Hauptbahnhofs zur ersten Adresse fürs Ankommen und Abfahren in Dresden!

Seit August 2014 kann sich der Dresdner Hauptbahnhof über die Auszeichnung „Kundenfreundlichster Großstadtbahnhof 2014“ freuen. Aus Sicht des Landesverbandes Elbe-Saale des ökologischen Verkehrsclubs Deutschland (VCD) ist dafür ein Lob angebracht. „Die Auszeichnung sollte jetzt auch einen weiteren Impuls auslösen und zwar für die Modernisierung der Fernbushaltestellen in der sächsischen Landeshauptstadt. Hier sind Rat und Verwaltung der Landeshauptstadt gefordert.“, so Clemens Kahrs, Sprecher des Arbeitskreises Fernverkehr im Landesverband des VCD.

Verbesserungen sind insbesondere an den Fernbushaltestellen notwendig – und zwar in der Bayeri-schen Straße. Die Fernverkehrsdrehscheibe Dresdens im Fernbusbereich liegt eindeutig auf der Südseite des Hauptbahnhofs. Eine angedachte Nutzung des nördlichen Bereichs als ZOB rund um den Königspavillon führt hingegen zu Umwegfahrten mit entsprechenden Zeitverlusten und die Wege zum städtischen und regionalen Nahverkehr würden eindeutig weiter und damit unattraktiver.
Mit dem Blick zurück auf die Schiene, lobt der VCD Landesverband Dresden auch die derzeitige Aufwertung des Bahnhofs Dresden-Neustadt. In Kürze wird dieser für Dresden besonders wichtige Bahnhof barrierearm ausgebaut sein. Der VCD verbindet auch dies mit einem Appell – an den Fern-verkehr der Deutschen Bahn: Dresden-Neustadt muss nach Beendigung des Streckenausbaus zwischen Dresden und Coswig wieder mit allen Fernzügen angefahren werden. Gerade für die Reisen-den aus den rechtselbischen Dresdner Stadtteilen sowie Radebeul, Meißen, Coswig und ganz Ostsachsen bedeutet der Halt in Dresden-Neustadt eine deutliche Reisezeitverkürzung.

Die Ortsgruppe Dresden wünscht sich darüber hinaus von DB Station & Service für den drittwichtigsten Dresdner Bahnhof – den Bahnhof Mitte – ein ebenso intensives Engagement: Der Bahnhof Dresden Mitte wird täglich von unzähligen S-Bahnen, RE- und RB-Zügen angefahren, fünf wichtige Straßenbahn- und Buslinien verknüpfen den Bahnhof umsteigefrei mit vielen Stadtteilen. Die Friedrichstadt als unmittelbar angrenzender Stadtteil entwickelt sich in den kommenden Jahren rasant, viele Arbeitsplätze liegen in fußläufiger Entfernung. Deshalb sollte die seit rund zehn Jahren nur im Rohbau stehende Nullebene des Bahnhofs Dresden Mitte endlich fertig gestellt und die Flächen vermarktet werden.
Dresden Hbf und Dresden-Neustadt machen es vor!