VCD veröffentlicht Wahlprüfsteine zur Obm-Wahl

DAUERSTREIT GEHWEGPARKEN – HART DURCHGREIFEN ODER DOCH NUR MIT FINGERSPITZENGEFÜHL?

Der ökologische Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) hat heute seine verkehrspolitischen Wahlprüfsteine (PDF; 145KB) für die Wahl des  Leipziger Oberbürgermeisters am kommenden Sonntag vorgestellt.

In Zusammenarbeit mit der Leipziger Internetzeitung konnten interessierte Bürgerinnen und Bürger Fragen an die OBM-KandidatInnen stellen. Der VCD hat nun die wichtigsten verkehrspolitischen Fragen zusammengefasst.

„Fünf der sechs zur Wahl stehenden KandidatInnen haben sich beteiligt und so den WählerInnen die Möglichkeit gegeben, eine verkehrspolitisch fundierte Wahlentscheidung zu treffen“, so Kerstin Dittrich von der VCD-Ortsgruppe Leipzig. Nur Horst Wawrzynski, der von der CDU unterstützte Kandidat, schweigt. Vielleicht ein Zeichen dafür, dass er keinen Änderungsbedarf sieht, was die Verkehrssituation in Leipzig angeht. Vielleicht aber auch, weil er der Verkehrspolitik keinen hohen Stellenwert einräumt.

Gefragt wurden die KandidatInnen unter anderem, ob sie das oft ignorierte Parkverbot auf Gehwegen stärker als bisher durchsetzen würden. Hier unterscheiden sich die KandidatInnen deutlich in ihren Antworten, die in den VCD-Wahlprüfsteinen nachgelesen werden können.

Gefragt wurde aber auch nach anderen Themen wie etwa Radverkehr, Fußverkehr und Verkehrsemissionen.